text layer

Instagram- Fluch oder Segen

Heute schreibe ich für euch einen Beitrag zum Thema Instagram, denn in letzter Zeit haben mich Fragen erreicht, die nicht nur von Fotografinnen gestellt wurden.

Oft habe ich das Gefühl, dass man mit insta noch nicht warm geworden ist und deswegen zeige ich euch hier auf, was die Vorteile sind, wenn ihr es mal verstanden habt.

Früher teilte man wirklich alles auf der Plattform, das Essen, den Ausgehabend mit den Mädels, bis dann die Unternehmen rausfanden, dass man ja hier Kunden gewinnen kann. Dann ging es los. Und ich muss gestehen, dass mir insta unfassbar viel Spass macht.

Oft höre ich, dass man gar nicht weiss, was man posten soll, oder man vergisst zu posten und man hat keine Lust, weil nichts passiert auf dem eigenen Account was die Follower angeht. Ja da kann ich nur sagen: wenn du nichts dort postet, wie sollen die Leute dann auch interagieren?

Auch wenn du sagst, dass du gerade viel zu tun hast und deswegen nichts postest, sieht es nach aussen hin so aus, als ob es eben das Gegenteil wäre und du nichts zu posten hast. Das ist also keine gute Ausrede.

Lass die Leute daran teilhaben was dich gerade beschäftigt, was du machst oder planst.

Du musst ja nicht jeden Tag 2x posten. Es reicht wenn du 2x die Woche etwas zeigst. Aber dann bitte auch regelmässig und zur gleichen Zeit, denn Menschen sind Gewohnheitstiere. Und der Algorithmus liebt Regelmäßigkeit, egal wie sie aussieht.

Und wenn du überlegst was du posten sollst kommen hier ein paar Inspirationen für dich:

  • dein warum
  • Mehrwert für Kunden
  • deine Produkte oder Dienstleistung
  • privates (so wie du dich damit wohl fühlst)

Überlege dir mehrere Kategorien und teile dir dann deinen Kalender dementsprechend ein und wenn du kein Bildmaterial hast, fotografiere es selber, ja du hast richtig gehört das geht auch! Mit gutem Licht kannst du sogar mit dem Handy gute Bilder machen.

Und wenn du gerne mehr Reaktionen auf deine Post haben möchtet, solltest du auch guten Content posten. Mehrwert wird mehr denn je Gross geschrieben, denn es kurieren so schöne Bilder überall, aber wenn du rausstechen willst und neue follower gewinnen möchtest musst du auch was bieten. Und wer jetzt stöhnt, dem kann ich nur sagen: es ist eine kostenlose Plattform, nutzt sie und meckert nicht!

Wenn du mehr Reichweite möchtest solltest du jetzt Reels nutzen, denn sie werden momentan noch besser ausgespielt.

Und das die Stories wichtig sind, muss ich nicht schon wieder erklären oder? Hier hast du sogar mehr Reichweite, als durch den Feed, denn die wenigsten schauen sich den Feed an, sondern swipen durch die Stories. Als kleiner Tipp hier: weniger ist mehr, keiner will 40 Stories am Tag von einer Person anschauen, die Gefahr, dass euch dann die Follower abspringen ist dann grösser.

So…. was kann euch euch noch als Tipp mitgeben:

Geht live oder macht ein IGTV, Videos werden mittlerweile ebenfalls besser angezeigt und ihr bekommt dadurch auch mehr Reichweite.

Verwende Hashtags die auf das Bild passen und nutze kleinere Hashtags, denn die Grössen sind so voll, da gehen deine Bilder unter. Probiere aus und schau was für deine Nische und Zielgruppe passt. Aber mach was!

Puh das war jetzt erstmal viel Input, aber wenn du weisst, dass deine Kunden dort auf insta unterwegs sind und das sind sie mittlerweile wirklich, weißt du auch, dass sie richtig angesprochen werden müssen.

Wenn du mehr Fragen dazu hast, kannst du jederzeit in der Facebook Gruppe deine Fragen stellen und wenn du dort noch nicht drin bist, schreib mir eine Email an info@juliabasmann-photography.de und ich hol dich rein!

xoxo, Julia

Willkommen auf meinem Blog.

Du findest hier alles zum Thema Hochzeit, Business und persönliches.

MODERNE UND detailverliebtE HERZENSMOMENTE

 

wie wäre es für immer?

mobil 015206025612

info@juliabasmann-photography.de

Hochzeiten • Business • Privates

Deutschland, Stuttgart, Hayingen und weltweit