text layer

Winterhochzeit im Schlosshotel Götzenburg

Hallo meine Lieben!

Heute bekommt ihr eine wunderschöne Winterhochzeit im Schlosshotel Götzenburg zu sehen! Julia und Fabian haben sich im Januar diesen Jahres getraut und ich muss gestehen: ich habe mich in Winterhochzeiten verliebt!

Bei leckerem Punsch und Herrlich duftendem Glühwein, warmen Kerzenschein und kuscheligen Decken lässt sich so eine wunderbare romantische Stimmung zaubern.

Aber erstmal der Reihe nach.

Wie haben sich die beiden kennen gelernt?

“Das erste Mal haben wir uns Anfang April 2012 am Fraunhofer Institut getroffen. Wir hatten einen gemeinsamen Einführungstermin für Studierende, weil wir beide als wissenschaftliche Hilfskraft angefangen haben. Wir waren in ganz unterschiedlichen Abteilungen, aber ab und an haben wir uns in der Kantine getroffen. Zwar haben wir einige Blicke gewechselt und uns angelächelt, aber wirklich unterhalten haben wir uns am Institut nie 😉

Richtig kennengelernt haben wir uns dann ein paar Monate später am 06.12.2012 (Nikolaustag). Fabians Kommilitone Matthias war mein Nachbar im Studentenwohnheim und hat uns beide zur WG-Party eingeladen. Fabian wollte eigentlich gerade gehen als ich zur Feier kam. Das kam natürlich anders als gedacht 😉 Wir haben uns lange unterhalten und eins, zwei Bier gemeinsam getrunken. Unsere Freunde haben an dem Abend nicht mehr viel von uns gehabt… Fabian ist dann irgendwann gegangen, weil er noch an seiner Bachelorarbeit schreiben wollte. Auf dem Weg ist ihm einfallen, dass er gar nicht nach meiner Nummer gefragt hat und schnell seinen Freund angerufen. Matthias hat mich dann abgefangen und Fabians Nummer weitergegeben. Drei Tage später habe ich Fabian dann geschrieben und gleich den Tag drauf kam er mich das erste Mal besuchen. Eigentlich haben wir uns danach fast täglich gesehen. Unser erstes richtiges Date war am 17. Dezember auf dem Esslinger Weihnachtsmarkt mit Messerwerfen, Bogenschießen und gutem Essen. Es war so schön, dass ich ganz vergessen haben meinem Stiefvater zum Geburtstag zu gratulieren.” – erzählte mir Julia.

Da merkt man schon die beiden haben sich im Winter kennen und lieben gelernt, deswegen auch die Entscheidung im Januar zu heiraten, was ich persönlich wunderschön finde!

 

Und dann gab es natürlich auch noch einen Antrag:

“Die Frage der Fragen hat Fabian mir am 25. Juni 2016 gestellt – kurz bevor er für einen Monat beruflich nach Rumänien musste.

Unser Jahrestag ist der 25. Januar (2013), weswegen Fabian mich an einem 25. gerne mal mit etwas Besonderem überrascht. Der 25. Juni 2016 hat mit einem Frühstück im Bett und meiner Lieblingsschnulze Notting Hill begonnen. Ein perfekter Start in einen Samstag!

Nach dem Frühstück sollte ich mich schnell fertig machen, weil Fabian sich mit mir auf den Weg machen wollte. Ich sollte aber nicht wissen wohin es geht, daher wurden mir auf der Autofahrt die Augen verbunden. Nach einer kurzen Wartezeit im Auto wurde das Geheimnis gelüftet. Wir waren bei City Roller Stuttgart. Fabian hat uns eine Vespa gemietet und wollte mit mir eine Spritztour machen. Im Kofferraum hatte er vorher unsere Jacken und Helme versteckt. — Zum Hintergrund: Wir hatten uns ein paar Monate vorher eine Vespa gekauft. Aber eine mit 125 Kubik, für die er zu diesem Zeitpunkt noch keinen Führerschein hatte. Mit der praktischen Prüfung hatte es bis zu dem Datum leider nicht mehr geklappt, weil der Prüfer keine Termine mehr frei hatte. Daher musste eine kleinere Vespa für unsere Spritztour her, die wir auch beide fahren durften 😉 — Auf der Vespa ging es dann zum Schloss Solitude. Dort hat Fabian auf der Wiese ein Handtuch ausgebreitet und zwei kleine Flaschen Sekt und Erdbeeren aus dem Rucksack gezaubert. Der Himmel war auf der Fahrt die ganze Zeit bewölkt, aber pünktlich zu unserem Picknick kam die Sonne raus 🙂 Fabian war sehr nervös und hat ziemlich schnell getrunken und gegessen. Das war schon etwas verdächtig, aber dann wollte er plötzlich schon wieder gehen! Letztendlich wollte er aber nur erreichen, dass ich aufstehe – Damit er vor mir knien kann, um mich zu fragen, ob ich ihn heiraten möchte 🙂

Gleich nach dem Antrag sind wir zu Anne Korn gefahren, damit mein Verlobungsring die richtige Größe bekommt. Also hatte ich ihn kaum 2 Std. Auf dem Zeigefinger getragen, bevor ich ihn schon wieder hergeben musste…

Abends waren wir auf einem Musikvereinsfest von Freunden. Da wurde selbstverständlich gleich angestoßen.”

Und für das Verlobungsshooting haben wir uns ebenfalls am Solitude getroffen und die Vespa war natürlich dabei.

 

Ja und dann wurde es ernst, die Planungzeit begann und schwuppdiwupp war Januar 2018 und die beiden gaben sich im Kreise ihrer Lieben das Ja-Wort.

Ich durfte wieder mit vielen tollen Dienstleitern zusammen arbeiten und bin immer noch fasziniert, mit wie viel Liebe die beiden ihren besonderen Tag gefeiert haben. Immer wieder huschte ein verliebtes Lächeln über ihr Gesicht und man sieht die tiefe Zuneigung der beiden in den kleinen Gesten.

Das Highlight der Trauung: Die Eheversprechen die sich die beiden gegenseitig vorlasen. Sie rührten alle zu Tränen.

Es gibt Menschen die in dein Leben treten und dich tief im Innern berühren. Und die beiden sind genauso ein Paar.

Vielen Dank, dass ich euren Tag festhalten durfte! Ich wünsche euch viel Liebe auf eurem weiteren gemeinsamen Weg.

<3 Julia

 

 

 

 

 

Haare und Makeup

Sängerin

Haarschmuck

Location 

Band

Floristin

Willkommen auf meinem Blog.

Du findest hier alles zum Thema Hochzeit, Business und persönliches.

MODERNE UND detailverliebtE HERZENSMOMENTE

 

wie wäre es für immer?

mobil 015206025612

info@juliabasmann-photography.de

Hochzeiten • Business • Privates

Deutschland, Stuttgart, Hayingen und weltweit