text layer

Meine 5 Instagram Tipps fuer dich

Hello, heute möchte ich dir Instagram etwas näher bringen. Denn ich habe immer wieder von Kolleginnen gehört, dass social media keinen Spass macht, zu viel Zeit frisst oder sie nicht verstehen was sie zeigen sollen damit der perfekte Kunde zu ihnen kommt.

Ich muss je gestehen, mir persönlich macht es mega Spass aber ja es ist etwas Zeit was man investiert. Aber hey, es ist momentan kostenlos und jeder dritte Kunde kommt bei mir mittlerweile über Insta, also kann / sollte ich mir da schon Mühe geben, damit das auch so bleibt.

Die ersten 9 Bilder sollten dich und deine Arbeit zeigen, ja nicht nur deine Arbeit sondern auch dich. Also schau dir mal deinen Feed an, würde man gleich wissen wer du bist? Wie du aussiehst?

Hier kommen meine Tipps für dich:

  1. deine Bio (dein Profil) sollte deutlich erkennbar machen, wer du bist, was du tust, du hast die Chance auf den ersten Eindruck hier
  2. dein Gesicht sollte auf deinem Profilbild zu erkennen sein, denn du bist deine Marke und die Menschen wollen die Person kennen lernen und nicht einen Produktnamen
  3. apropos zeigen, du solltest in deinem Feed auch mal was persönliches erzählen und am Besten dein Gesicht zeigen

Was mich direkt zum Thema Instastories bringt. Ja richtig gelesen, die solltest du verwenden und zwar oft! Aber nicht so oft, dass deine Follower nur noch Punkte in deinen Stories sehen weil du zu viele hoch lädst. Denn die Aufmerksamkeitsspanne von Menschen konkurriert mit der eines Goldfisches, kein Scherz, das haben neueste Studien gezeigt. Also hast du 5 Sekunden um den Follower zu überzeugen, sonst ist er weg.

4. Und wenn Instagram etwas neues anbietet wie Filter oder eine neue Funktion: TESTE SIE! Denn der Algorithmus wird dich besser ranken, wenn du auch das verwendest was Insta will und anbietet.

5. Dein Inhalt muss einfach gut sein! Das nächste belanglose Bild, ohne guten Textinhalt posten? Das solltest du dir gut überlegen. Denn wenn du keinen inspirierenden, unterhaltsamen, motivierenden oder aufklärenden Inhalt bietest, bist du schnell weg vom Fenster. Gibt dir also Mühe beim Posten und such nicht einfach irgendwas raus.

Also setzt dich hin, schreibe dir Kategorien auf, was du zeigen kannst, was die Follower beschäftigt und inspiriert. Du solltest, wenn du Instagram und Facebook für dein Business verwenden willst, dir hier Mühe geben. Wenn deine Zielgruppe woanders unterwegs ist, brauchst du dir keinen Druck machen, dann kannst du social media als Spassplattform nutzen. Ich glaube aber nicht, dass das der Fall ist, oder?!

<3 Julia

Willkommen auf meinem Blog.

Du findest hier alles zum Thema Hochzeit, Business und persönliches.

MODERNE UND detailverliebtE HERZENSMOMENTE

 

wie wäre es für immer?

mobil 015206025612

info@juliabasmann-photography.de

Hochzeiten • Business • Privates

Deutschland, Stuttgart, Hayingen und weltweit